Sonntag, 14. April 2013

Enjoy your youth. You'll never be younger than you are at this very moment.― Chad Sugg



Sitting in my small room in the basement of my apartment, which I am going to turn into my own tiny workshop at home, I am working on some more home decor items and simultaneously I am watching the wonderful movie "A Room with a View", based on the novel by E. M. Forster.(http://www.youtube.com/watch?v=pd1_zKPjlog). 
Do you remember this? It was released in the midst 80ties. I remember to have watched it with enthusiasm, it was not so long ago that I had stayed myself two semesters in Toscana for my Italian studies in 1980 and 1982, and I still think, this was one of the most precious periods of my life. Watching today this movie, it made me think about my youth....were did it go?
What an odd thought is this, you might say…but don’t you sometimes remember your early years, the years which might have influenced your life forever? 

In my case these utterly defining moments were my sojourn in Italy. I remember nearly every moment, every location…it was the first time I was in another country for more than one month. It was the first time I was totally on my own. This was a huge experience for a 20 years old girl, in those days….(without any cell phones and computers!). It was my time of deliverance, my time of building an own opinion about life, of what I wanted to do….
As for most of us, things turned out different in the end. I met my husband and instead of living in beautiful Italy as planned, I ended up in Greece – still beautiful yet! I haven’t regretted these changes of plans, but I always remember with great gratitude and also melancholia these months in Florence and Siena. If not leading me to a life there, they still provided me a generally open minded view on life and people, my love for Italian literature and Renaissance art, and this was more I could exspect then...  
                                      ***
Ich sitze gerade im Souterrain meiner Wohnung, im kleinen Zimmer, das ich als meine ganz persönliche, winzige Werkstatt herrichten will. Ich arbeite mal wieder an einigen Dekoartikeln, die ich in meinem E-shop anbieten will. Und gleichzeitig sehe ich mir am Laptop einen wundervollen Film an: Zimmer mit Aussicht, nach dem Roman von E.M.Forster. Erinnert Ihr Euch daran? Er kam Mitte der 80er Jahre in die Kinos, und ich erinnere mich, daß ich ihn mit so viel Enthusiasmus gesehen hatte, war es doch nicht lange her, daß ich selbst 1980 und 1982 einige Monate in der Toscana verbracht hatte für mein Italienisch-Studium.
Als ich diesen Film jetzt sah, dachte ich unwillkürlich darüber nach, wo meine Jugend geblieben ist...
Welch komische Gedanken sind das nun wieder, werdet Ihr sagen. Aber erinnert Ihr Euch nicht auch manchmal an Eure Jugendjahre, die Jahre, die vielleicht Euer ganzes weitere Leben beeinflußt haben?
Für mich waren die Monate in Italien die absolut einflußreichste Zeit meiner Jugend. Es war das erste Mal, daß ich länger als einen Monat im Ausland war, es war das erste Mal, daß ich ganz auf mich allein gestellt war....ohne Handy oder Computer natürlich in jenen Jahren! Und das war sicherlich eine einschneidende Erfahrung für eine 20-Jährige damals... Ich erinnere mich noch an fast alles. Es war die Zeit meiner Befreiung, die Zeit, in der ich mir darüber klar wurde, was ich mit meinem Leben anfangen wollte....

Natürlich ist dann alles doch anders gekommen -  wie für die meisten von uns. Ich habe meinen Mann kennengelernt, und statt im schönen Italien zu leben ,wie ich mir erträumt hatte, bin ich in Griechenland gelandet...(trotzdem auch sehr schön)! Ich habe diesen so anders gearteten Lebenslauf nicht bereut, aber ich erinnere mich immer mit großer Dankbarkeit und auch Melancholie an meine Zeit in Florenz und Siena. Es hat mir die Augen geöffnet, es hat meine Liebe für die italienische Literatur und die Kunst der Renaissance geweckt, es hat mich dem Leben und den Menschen gegenüber offener gemacht, und das war mehr als ich damals erwarten konnte!


I dedicate this post to my beloved daughter who is experiencing her youth right now! May she find her own way of living! And may she never regret her past!