Dienstag, 28. Mai 2013

When you're multitasking, you get the appearance that you are working on several things at once, but if you stop and finish one thing, and then the other, you'll get them done faster. ~ Bosco Tja

Gestern bin ich mal wieder im Fernsehen über den absurden Begriff des "Multitasking" gestolpert. Natürlich war mir klar, was er bedeutet, aber ich wollte es dann doch mal genauer wissen (solche "Nachforschungen" überkommen mich dann und wann...):
Also, laut Wikipedia enstammt der Begriff dem Computerwesen (surpriiiiise!) und bezeichnet dort "die Fähigkeit eines Betriebssystems, mehrere Aufgaben nebenläufig auszuführen". Und wiederum laut Wikipedia wurde dieser Begriff dann auch auf die Psychologie übertragen, um die Fähigkeit des Menschen zu beschreiben, "mehrere Tätigkeiten zur gleichen Zeit oder abwechselnd in kurzen Zeitabschnitten durchzuführen, so z. B. eine E-Mail zu verfassen und gleichzeitig einem Bericht zuzuhören."
Tja, in meinem vorletzten Post hatte ich ja von meiner derzeitigen Arbeitsbelastung berichtet, aber da ging es nicht darum, die Dinge alle gleichzeitig bewältigen zu wollen. Wenn nun aber immer mehr von diesem menschlichen "Multitasking" gesprochen wird, erscheint es mir im Rückschluß der oben zitierten Definitionen bedenklich, daß der Mensch offensichtlich mit einem Betriebssystem verglichen wird (was, nebenbei bemerkt, auch mal wieder ein interessantes Licht auf die Begriffssprache der Psychologen wirft!).
Be aware: Wie ein Computer haben wir also zu funktionieren, und wehe dem, bei dem das Betriebssysstem mal abstürzt!!!    :)