Donnerstag, 7. November 2013

Die Farbe hat mich. Ich brauche nicht nach ihr zu haschen. Sie hat mich für immer. Das ist der glücklichen Stunde Sinn: ich und die Farbe sind eins. Ich bin Maler. -- Paul Klee

Wie Euch allen sicher nicht entgangen sein wird, hat diese Woche eine Meldung weltweit Schlagzeilen gemacht: die Auffindung von 1500 verschollen geglaubten Kunstwerken, darunter viele von Künstlern, deren Werke in der berühmt-berüchtigten Auststellung im Jahre 1937 als "entartete Kunst" gebrandmarkt worden waren. Darunter Werke von Liebermann, Beckmann, Dix, Kokoschka, Toulouse-Lautrec, Macke, Marc, Nolde, Kirchner, Picasso, Spitzweg, Chagall, Renoir, Courbet, Matisse und Dürer.

http://www.zeit.de/kultur/kunst/2013-11/kunstfund-staatsanwaltschaft-hoffmann-erben

Im Wust der oft so unbedeutenden, schnell vergänglichen Informationen und News, die wir täglich über uns ergehen lassen müssen (und die ich mit zunehmendem Alter immer seltener "abspeichere"), empfand ich allerdings diese Nachricht als eine wirklich nachhaltige Neuigkeit, wird sie doch für Jahrhunderte neue Einsichten in die Kunstgeschichte geben.
Aber vor allem erschütterte mich der Gedanke, wie vielen Kunstsammlern und Familien damals Unrecht zugefügt wurde, mußten sie ihre Kunstschätze doch aus der Not heraus verkaufen. Ich hoffe von ganzem Herzen, daß alle überlebenden (oftmals jüdische) Familien die ihnen zustehenden Gemälde auch wiederbekommen....(auch wenn das natürlich mitnichten eine späte Entschädigung für die Greuel der Nazis sein kann und juristisch erstmal unzählige Verfahren nachziehen wird, reden wir doch über einen Wert von mehr als einer Milliarde von Euro!).
Ein Nachtrag dazu: http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/kommentar/2314642/

Aus der Sicht des "spät berufenenen" Kunstgeschichtlers wage ich mir gar nicht vorzustellen, was da nun alles zu begutachten und zu prüfen sein wird! Mein Gott, ein wahres El Dorado für Kunstgeschichtler, und ich beneide all diejenigen Koryphäen, die die Ehre haben, sich mit diesem Schatz zu befassen! Ich hoffe, daß all diese Kunstschätze irgendwann mal in einer Ausstellung oder zumindest in Photographien zu sehen sein werden.....!