Sonntag, 19. Januar 2014

I love everything that's old: old friends, old times, old manners, old books, old wine. - Oliver Goldsmith

Guten Morgen, Ihr Lieben von Kerkis Designblog (und nicht nur natürlich!)...
solltet Ihr Lust haben, mal selbst etwas zu basteln, heute eine kleine Anleitung zu Buchstützen, die im wahrsten Sinne des Wortes für sich selbst sprechen (es sei mir verziehen, daß ich hier die Photoregeln breche und mehr als 1 Photo eingestellt habe, aber das ist nur zum besseren Verständnis!):
Unter den aussortierten Büchern des deutschen Weihnachtsbasars befand sich mal ein wunderschönes, wenn auch schon total zerfleddertes und brüchiges Buch über Mozarts Leben. Lesen ging nicht mehr, aber mir gefiel natürlich der Umschlag, und so wanderte es erstmal in den Keller zu den Büchern, die der "Verarbeitung" harren...Der beste aller Ehemänner kam dann irgendwann auf die glorreiche Idee, eine "versteckte" Buchstütze daraus zu machen.
Hier ist das Schmuckstück:


Anleitung:

Ihr braucht:
1 Hardcover-Buch, dessen Umschlag Euch gefällt
1 alte oder neue Buchstütze aus Metall (kann total billig und/oder häßlich sein)
Weißleim oder Buchbinderleim (muß normalerweise mit etwas Wasser verdünnt werden, damit er streichfähig wird)
 1 schmaler Pinsel

Ihr klappt das Buch auf, bepinselt das rückwärtige Vorsatzblatt und den rückwärtigen Innendeckel mit Leim und fügt die alte Buchstütze ein. Das Buch dann wieder vorsichtig zuklappen.


Damit das Ganze zu einer festen Einheit wird, müssen nun natürlich auch die Seiten des geschlossenen Buches ringsum gut eingekleistert werden. Damit verbinden sich die Seiten miteinander und das Buch klappt nicht mehr auf. Danach die Buchstütze am besten an eine Tischkante legen.

Dies beschwert Ihr dann mit Büchern, je schwerer desto besser (Ihr habt ja keine Buchpresse wie ich, aber man kann sich auch anders behelfen - z.B. draufsetzen, solltet Ihr ein paar Stunden Zeit haben....haha).
Nun muß der Leim richtig gut durchtrocknen bis er durchsichtig aufgetrocknet ist. Das dauert schon so seine Zeit, also ruhig eine Nacht drüber schlafen und nicht ungeduldig werden!

Am nächsten Morgen habt Ihr dann Eure ganz eigene, individuelle Buchstütze, der man dann im Regal ihren eigentlichen Zweck gar nicht mehr ansieht......viel Spass beim Nachmachen!