Samstag, 1. Februar 2014

Leseverhalten....ein Horrorszenarium

Von Volker Hage im Spiegel (6.1.2014)
"Das vergangene Jahr hat uns gelehrt, dass auch wir harmlosen Romanleser ausgespäht werden. Jedenfalls, sofern wir unsere Bücher beim Internethändler bestellen oder - besser noch - die Werke online auf den Kindle laden. Was wir kaufen, was wir früher gekauft haben und wann: alles zukunftssicher registriert. Sollten wir das elektronische Lesegerät benutzen, läßt sich sogar unser Lektüreverhalten speichern und auswerten: welche Sätze wir anstreichen, wie schnell wir vorankommen und ob wir den Roman überhaupt zu Ende lesen. Und es soll Bibliotheken in Deutschland geben, die ihre digitalen Kataloge vernetzen und sowohl die Suche nach Büchern als auch die Bestellungen eines jeden Benutzers registrieren. Für wen auch immer.
Wo bleiben dabei, so wurde in der Silvesternacht in einer Freundesrunde gefragt, eigentlich die altmodischen Buchkäufer? Sollen ausgerechnet jene, die ihre Käufe noch eigenhändig nach Hause tragen, heimlich und allein in ihrem Sessel lesen, Unterstreichungen mit Bleistift vornehmen und damit sogar für die NASA unsichtbar sind, sollen deren Konsum- und Lektüregewohnheiten der empirischen Leseforschung etwa nicht zur Verfügung stehen?
Kein Problem, sagte einer von uns mit dem Sektglas in der Hand. Unter den Gesetzen, die 2014 verabschiedet werden, könnte doch auch eines sein, das jeden Buchkäufer zwingt, sich zu erkennen zu geben. Statt IP-Adresse würde der Personalausweis reichen. Die Einkäufe eines jeden Buchliebhabers könnten zentral gespeichert werden. Nach einem Monat müsste der Leser nachweisen, daß er das Buch gelesen hat. Und in welchen Intervallen. Seine Anstreichungen könnten gescannt und so gesichert werden. Und sollte einmal die Bibliothek daheim abbrennen, so wäre es ein Leichtes, der Versicherung den Schaden zu beziffern und die Büchersammlung zu rekonstruieren - mitsamt Anstreichungen. Damit stießen wir auf das Neue Jahr an."

Tja, so oder ähnlich wird's wohl irgendwann mal aussehen. Auf dem besten Wege dorthin sind wir ja!