Sonntag, 16. März 2014

Leben mit Büchern....

Schon wieder ist eine Woche vorbei...
Mein heutiger Beitrag ist mal wieder eine kleine Anleitung für die unermüdlichen, sporadischen oder auch neuen Bastelfans unter Euch:



 Buchseiten-Girlande

1. Klebt jeweils 2 alte Buchseiten zusammen, mehrere davon, je nachdem, wieviele Teile Eure Girlande haben soll. Das Kleben funktioniert wie immer am besten mit Weißleim, Tapetenkleister geht aber auch. (Dieses Gegenkleben ist nicht unbedingt notwendig. Ihr könnt auch einfache Buchseiten verwenden, aber geklebte Seiten machen das Ganze natürlich etwas stabiler auf die Dauer).
2. Presst diese zusammengeklebten Seiten unter dicken Büchern oder etwas Schwerem bis sie aufgetrocknet sind.
3. Zeichnet mit Bleistift Umrisse von Formen, die Euch gefallen, und schneidet sie vorsichtig mit der Schere aus. Dies müssen nicht unbedingt figürliche Formen sein, auch simple geometrische Formen sehen schön aus.
4. Danach stürzt Euch auf die Nähmaschine und näht die ausgeschnittenen Formen aneinander, z.B. auch mit einem farbigen Nähgarn, was sehr hübsch aussehen kann. Damit die Abstände einigermaßen gleichmäßig werden, zählt man am besten jedesmal die Leerstiche mit, die die Maschine macht.

Das ergibt dann eine hübsche Buchseitengirlande, die Ihr z.B. vor ein Fenster hängen könnt. Es dürfen ruhig auch mehrere Girlanden nebeneinander sein, sieht auch sehr dekorativ aus! Ich habe solche Girlanden auch schon gesehen aus Zeitungspapier, Illustrierten oder Landkarten, Eurer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt!
Viel Freude beim Schnippeln und Nähen...und nicht vergessen: