Mittwoch, 5. März 2014

"Literatursperre"....

Da ich nun - für mein Empfinden - schon länger kein Buch mehr vorgestellt habe, fragt Ihr Euch vielleicht, was ich zur Zeit eigentlich so lese....
Álso, aufgrund einer generellen, hartnäckig depressiven Mißstimmung aufgrund unserer wirtschaftlichen Lage, kann ich mich derzeit nicht so gut auf gute Literatur konzentrieren und habe mal wieder Zuflucht genommen zu einigen Krimis aus meinem SUB, die ich gierig verschlinge, ein Buch nach dem anderen. Sie alle sind recht nett und flüssig zu lesen, bieten mir eine anspruchslose Bettlektüre, sind aber sonst nicht weiter erwähnenswert!
 Ich habe sicher noch einige sehr gute Bücher im SUB-Regal stehen, die aufs Lesen warten, aber wenn ich nicht voll und ganz mit dem Herzen dabei sein kann, verschiebe ich das Lesen anspruchsvoller Bücher lieber auf "bessere Zeiten"...Vielleicht ergeht es Euch manchmal auch so: da will man ein Buch unbedingt lesen, muß es aber wieder weglegen, nicht, weil es schlecht wäre, sondern weil man sich nicht richtig darauf einlassen kann. Und dann will ich auch nicht ein Buch schlecht beurteilen, nur, weil ich selbst schlecht drauf bin; damit würde ich dem Autor sicher Unrecht tun.
Deshalb: mal sehen, wann ich Euch wieder das nächste Buch vorstellen werde, ich hoffe, bald!!!!
Inzwischen freue ich mich über Eure Rezensionen und Empfehlungen...zum Vormerken für bessere Zeiten!
Und heute abend werde ich mir mal einen Bericht im Fernsehen ansehen über die andauernde Krise in Griechenland ("Griechische Tragödie", Phoenix, 21.00Uhr).....seufz....danach brauch ich wahrscheinlich gleich wieder meinen Krimi vom Nachtkästchen!

Kommentare:

  1. Ohje, in einer solchen Krise war noch nie, aber ich kann nachvollziehen, dass man manchmal noch nicht in der Stimmung für ein bestimmtes Buch ist.

    Habe heute über ein Buch, welches du rezensiert hast geschrieben. Deine Rezension war so interessant, dass ich es lesen musste. Danke!!!

    AntwortenLöschen
  2. Das kenne ich nur zu gut. Es schwirren einem viel zu viele Gedanken durch den Kopf um sich auf ein gutes Buch zu konzentrieren. Es ist nicht nur so, dass man nicht mit dem ganzen Herzen beim Buch ist, man wird ihm nicht gerecht. Da ist es doch besser "einfache" Kost in Form von Krimis uns Thrillern zu konsumieren. Ich kenne Zeiten, da mochte ich noch nicht mal mehr Krimis lesen. Lass die Mißstimmung ein wenig raus, richte irgendwann dein Krönchen wieder und mach weiter. Ich freue mich, wenn ich wieder eine Rezi von dir lese, dann weiß ich, dass es mit dir wieder aufwärts geht.

    AntwortenLöschen
  3. Das mit dem "Krönchen richten" werde ich mir merken!!! :-)

    AntwortenLöschen