Montag, 7. April 2014

Art is much less important than life, but what a poor life without it. - R. Motherwell

Heute war ich bis zum frühen Abend durchgehend in meiner Werkstatt (mußte ja auch den "geschwänzten" Freitag wieder reinholen). Aber abgesehen davon, wollte ich ein paar neue Sachen ausprobieren, auch, um ein wenig der alltäglichen Arbeit zu "entgehen"...
Viele glauben ja, man könne sich in so einer Werkstatt Tag für Tag "künstlerisch ausleben". Aber das stimmt natürlich so nicht. Aufträge müssen hergestellt werden, Kunden persönlich, per email oder telefonisch betreut und beraten werden, manche Kunden strapazieren meine Geduld unendlich und nicht jedes Stück, das man dann herstellen muß, gefällt einem ja auch. Außerdem entwickelt man - wie in jedem Job - auch so seine Vorlieben und Abneigungen. Kurz und gut: irgendwie geht es uns allen gleich, vielleicht nur mit dem Unterschied, daß ich mein eigener Herr bin. Aber ich bin wahrscheinlich selbst mein schärfster Kritiker und unerbittlichster Chef!
Aber heute lief der Tag ganz gut, draußen war es trüb und regnerisch, und so hatte ich Lust, am Nachmittag mal wieder an neuen Dingen für meinen e-shop und daWanda rumbasteln. Manches muß nun noch auftrocknen, arrangiert oder photographiert werden.
Fertig geworden sind allerdings ein paar nette Lesezeichen: Aus einem ausrangierten Lexikon habe ich mir Seiten mit Abbildungen von Gemälden berühmter Maler herausgesucht, die Blätter auf schönen Fotokarton geklebt und auf Lesezeichengröße zugeschnitten:


Und meinen Lesern, die ab und an meine Tutorials verfolgen, muß ich ja nicht mehr explizit erklären, wie es geht! Ich sage nur: pressen, pressen, pressen.....irgendwann ist das Kind dann da! :)