Donnerstag, 8. Mai 2014

Der Mensch ist das Maß der Geschichte, ihr einziges Maß. Mehr noch, ihr Existenzgrund. - Lucien Febvre

Vor einigen Wochen starb der herausragende Historiker und Mediävist Jacques LeGoff. Als ich die Meldung las, fiel mir wieder ein, daß seine Schriften während meines Studiums sehr populär und auch zwingend gewesen waren.
Also wühlte ich im Bücherregal und fand auch noch "Der Mensch des Mittelalters" aus dem Jahre 1987, eine Sammlung von 10 Aufsätzen führender Mediävisten mit einem langen Vorwort des Herausgebers LeGoff.
Das Buch liegt seitdem auf meinem Nachttischchen und wann immer ich Lust habe, lese ich darin z.B. über die Außenseiter der mittelalterlichen Gesellschaft, die Künstler und Intellektuellen oder die Frauen und die Familie....
Alles sehr interessante Aufsätze, man erfährt viel und revidiert so manche Vorstellung, die man fälschlicherweise vom "dunklen" Mittelalter hatte.