Dienstag, 16. September 2014

Zehn kleine Negerlein....

Ja also, zehn waren es nicht, aber immerhin ganze fünf....Mutter inklusive vier Babies...vor vier Monaten.
Jetzt hat sich die Katzenhorde stark verkleinert: Muttern läßt sich nur noch ganz sporadisch blicken und zwei Babies haben Adoptivfamilien gefunden. Nur noch zwei Racker sind bei uns, aber die sind unzertrennlich. Hier ihre Geschichte in Bildern:



Mal sehen, wie unsere Katzengeschichte weitergeht...
Und für alle Katzenfreunde bei Kalles "Alles für die Katz" noch ein kleines Gedicht vom unvergessenen Sprachkünstler Heinz Erhardt:

Die polyglotte Katze 

Die Katze sitzt vorm Mauseloch,
in das die Maus vor kurzem kroch,
und denkt: "Da wart nicht lange ich,
die Maus, die fange ich!"
Die Maus jedoch spricht in dem Bau:
"Ich bin zwar klein,
doch bin ich schlau!
Ich rühr mich nicht von hinnen,
ich bleibe drinnen!"
Da plötzlich hört sie - statt"miau"
-ein laut vernehmliches "wau-wau"
und lacht: "Die arme Katze,
der Hund, der hatse! 
Jetzt muß sie aber schleunigst flitzen,
anstatt vor meinem Loch zu sitzen!"
Doch leider - nun, man ahnt`s bereits
-war das ein Irrtum ihrerseits,
denn als die Maus vors Loch hintritt
-es war nur ein ganz kleiner Schritt
-wird sie durch Katzenpfotenkraft
hinweg gerafft!---
Danach wäscht sich die Katz die Pfote
und spricht mit der ihr eignen Note:
"wie nützlich ist es dann und wann,
wenn man 'ne fremde Sprach kann...!"  
Heinz Erhardt

Kommentare:

  1. Liebe Andrea,

    die sind ja so lieb ;) Der oder die Dunkle sieht etwas strubbelig aus, aber goldig. Klar, dass die euch ans Herz gewachsen sind - ein schönes Geschwisterpaar! Das Mutter mit Kindern-Foto gefällt mir am besten. Und das Gedicht von Heinz Erhardt ist klasse!!! Ich hatte es schon einmal gehört, doch ich wusste nicht, von wem es ist. Viel Spass mit euren Stubentigern und ganz herzlichen Dank für den Beitrag, liebe Grüsse Kalle

    AntwortenLöschen
  2. Die sind alle so süß!

    Das Gedicht habe ich auch schon mal gehört, aber schon wieder fast vergessen. Danke für die Gedächtnisauffrischung ;-)

    LG
    Shaoshi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Andrea,
    das ist ja niedlich, wie die beiden aneinander hängen *ganzhinundwegvondemAnblickbin*.
    Schön, dass sie bei euch bleiben dürfen.
    Und das Gedicht ist toll!

    Ganz ♥-lich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen