Samstag, 4. Oktober 2014

Soll das ein Witz sein?

Samstagmorgen. Großputzzeit....uaaaaaaaaah!
Da ich gerade warten muß, bis mein Boden hier aufgetrocknet ist, hier noch schnell eine Lektüreempfehlung:
Das Buch hat mir meine Freundin zum Geburtstag geschenkt, und sie war, wie sie zugab, ziemlich gestresst, welches Buch sie mir kaufen sollte...angeblich hätte ich ja schon so viele, haha....
Aber sie weiß natürlich auch, mit einem Buch kann man bei mir nie falsch liegen als Geschenk!

Nun, das Buch liegt seitdem auf meinem Nachtkästchen und immer wieder lese ich rein. Karasek geht dem Witz und dem Humor auf die Spur, kulturhistorisch vor allem. Durchaus Interessantes entdeckt man und natürlich viele viele Witze. Nicht Alles fand ich zum Ablachen, aber Vieles zum Schmunzeln. Das Problem an Witzen ist ja, daß es immer auf den Erzähler ankommt: so Mancher kann das perfekt und man lacht Tränen, so Mancher kann es gar nicht und "tötet" jede Pointe. Der gelesene Witz ist deshalb per se schon eine trockene Angelegenheit. Aber, nichtsdestotrotz, das Büchlein ist zu empfehlen, wenn man sich für die Geschichte des Witzes interessiert. Wunderbar das Kapitel über den jüdischen Witz!
Eine Einschränkung habe ich persönlich allerdings: Das seitenlange Vorwort des unsäglichen Dr. von und zu Hirschhausen hätte man sich sparen können. Es ist so langweilig und dröge wie der ganze Mann selbst. Der hätte mal lieber Arzt bleiben sollen....(aber sein Gelaber mußte wohl mit rein, weil Karasek und Hirschhausen irgendwann ja auch eine gemeinsame Sendung zum Thema Witz im TV hatten, die ich allerdings nur einmal gesehen habe, denn, wie gesagt, ich kann diesen guten Herrn "Hirsch...." nicht ausstehen!).
So, mein Boden ist trocken, ich muß weiterwirbeln....Jetzt ist Bügeln angesagt....Noch ein schönes Wochenende!