Donnerstag, 20. November 2014

Geil.......

Ein Post "der anderen Art" wird das heute, aber irgendwie beschäftigt mich das Thema schon länger....
An Tagen, an denen ich allein in meiner Werkstatt arbeite, habe ich mir angewöhnt, nebenbei diverse Sendungen-Filme-Dokumentationen auf meinem Laptop "mitlaufen" zu lassen (youtube und die Mediatheken sind eine wahre Fundgrube ....).
Dabei fällt mir auf, daß ein Adjektiv im deutschen Fernsehen immer häufiger auftaucht:
"GEIL!"
Ich kann gar nicht beschreiben, wie mich das nervt! Wenn man das Wort vor einigen Jahren noch unter der Rubrik "Jugendsprache" einordnete, stellt man nun fest, daß auch (nicht nur ungebildete) Erwachsene immer mehr saloppen Gebrauch davon machen....Alles ist auf einmal "geil": Das Essen, die Wohnung, die Fernsehsendung,das Buch, der Film, der Freund, etc. p.p.

Und da wären wir dann bei der Feststellung, daß wir unsere Sprache immer mehr verarmen lassen, bzw. uns oft gar keine weiteren Gedanken über ein Wort machen....

 Der Duden erklärt das Wort so: 

  1. (oft abwertend) gierig nach geschlechtlicher Befriedigung, vom Sexualtrieb beherrscht, sexuell erregt
    1. (Landwirtschaft) (von Pflanzen) [allzu] üppig, aber nicht sehr kräftig wachsend; wuchernd
    2. (Landwirtschaft) (vom Boden) fett, [zu] stark gedüngt
  2. (salopp, besonders Jugendsprache) in begeisternder Weise schön, gut; großartig, toll

 Tja, und das erstaunt dann doch: wußtet Ihr zum Beispiel, welche Bedeutung das Wort im Bereich der Landwirtschaft hat? Ich nicht.... 
Auf den saloppen Gebrauch des Wortes kann ich allerdings nach wie vor verzichten!!!!