Dienstag, 23. Juni 2015

Dein Gedächtnis ist ein Monstrum....

Ich will meine geneigten Leser hier nicht schon wieder mit der Rezension eines "Irving" langweilen....Ihr wißt ja eh, daß ich an keinem seiner Bücher vorbeikomme, weil ich seine grenzenlos vorurteilslose und skurrile Welt einfach so liebe....
Deshalb hier nur eine wunderbare Textstelle, die ich in seinem Roman "In einer Person" dick angestrichen habe:

" Dein Gedächntis ist ein Monstrum; du vergisst - es vergisst nicht. Es packt Erinnerungen einfach weg; es bewahrt Erinnerungen für dich auf, oder es verbirgt sie vor dir. Dein Gedächtnis erweckt nach eigenem Ermessen Erinnerungen wieder zum Leben. Du bist der Ansicht, du hättest ein Gedächtnis, doch dein Gedächtnis hat dich!" 

Tja, über solche Zeilen sollten wir beim Lesen "stolpern", wir sollten innehalten und die Worte nochmals lesen.... 
Und das Buch selbst? Nur für Irving-Fans!
Notabene; John Irving hielt eine herausragende Trauerrede beim Gedenkgottesdienst für Günter Grass! Hat mich überrascht...

Und ansonsten? Ziemlich ruhig war es diesen Monat in meinem Blog. Zuviel um mich herum hat mich beschäftigt - das verrückte Leben, wie es uns allen tagtäglich begegnet!
Indes liegt neue Lektüre haufenweise auf meinem Nachttisch, ich kann mich nur wieder mal nicht entscheiden, der Tag hat einfach zu wenig Stunden, um alle Bücher auf einmal lesen zu können....die absolut lächerlichen Probleme des passionierten Lesers, ich weiß!

Inzwischen geht das Leben hier in Griechenland weiter: Politisches und menschliches Chaos,  und immer wieder dead lines, dead lines, dead lines....

Reduziert man das Ganze auf das Wörtchen "dead", schwant es mir, daß das Sterben der Idee "Europa" bereits begonnen hat!

Auf bald, Ihr Lieben!