Samstag, 4. Juli 2015

Wer kämpft.......

Die Gemüter kochen nun so kurz vor dem morgigen Referendum. Mir kam spontan das bekannte Zitat von Aristoteles in den Sinn, denke ich an diese Regierung, die am Ende vielleicht glücklos sein wird.

Die Medien, die in dieser Krise hüben wie drüben wieder einmal klar gemacht haben, wie weit wir von einem unabhängigen Journalismus entfernt sind, überschlagen sich mit richtigen, falschen, tendenziösen, zynischen, halbwahren, mutmaßenden, überheblichen etc. Meldungen.
Keine Chance mehr für den Leser/Zuschauer, sich da noch rauszufinden.
Und so werden viele Menschen morgen wohl eine Entscheidung "aus dem Bauch heraus" treffen, wenn sie vor dem Stimmzettel stehen.
Athen leert sich zusehends. Da in Griechenland viele Bürger in ihren Heimatorten wählen müssen, ist die Stadtflucht enorm. Immerhin erließ die Regierung die Autobahnmaut und halbierte die Überlandbustarife, um den finanziell Klammen die Fahrt zu ermöglichen.
Und so ist es ruhig um uns herum hier in Athen. Aber natürlich ist es nur die Ruhe vor dem Sturm, der uns Alle ab Montag erwartet....
Habt ein schönes Wochende, sofern Ihr nicht in Griechenland lebt! Ach ja: die Griechen haben den Deutschen die Sommerhitze geschickt - hier ist es dagegen ungewöhnlich windig und der Jahreszeit entsprechend unangemessen "kühl"!!! Selbst das Wetter reflektiert die Ausnahmesituation, könnte man schon fast sagen.....