Samstag, 11. Februar 2017

Die Wahrheit ist hässlich. Wir haben die Kunst, damit wir nicht an der Wahrheit zugrunde gehen. - Friedrich Nietzsche

Ein sehr interessantes Buch ist mir da per Post aus Deutschland in den Schoß gefallen: Der österreichische Autor Michael Köhlmeier und der Wiener Philosophieprofessor Konrad Paul Liessmann haben sich gemeinsam auf die Spuren lebensbestimmender Begriffe gemacht. Der Autor erzählt einige antike Mythen, christliche Legenden und Märchen nach. Der Philosoph erklärt und interpretiert dann diese Geschichten. Die Geschichten behandeln zwölf der wesentlichen Grundfragen unseres Daseins: Gewalt, Rache, Lust, Ich, Arbeit, Schönheit, Neugier, Geheimnis, Grenze, Schicksal, Meisterschaft, Macht.

Dieses Buch ist dabei ein willkommener Fundus für alte, dem Einen oder Anderen von uns längst "abhanden" gekommene Geschichten. So begegnen wir u.a. Dädalus, Pallas Athene, Atreus, dem heiligen Ägidius, Luzifer, Hiob und Asklepios. Daß diese Nacherzählungen vom rein literarischen Standpunkt aus leider etwas trocken anmuten, ist nur ein klitzekleiner Kritikpunkt meinerseits. Im Grunde sind sie ja auch nur der Ausgangspunkt für die anschließenden, wirklich hochinteresssanten philosophischen Gedankengänge und Interpretationen, die dem Leser viel Stoff zum Nachdenken bieten und uns vor allem klar machen, wie aktuell und bedenkenswert all diese Geschichten auch in unserer Gegenwart noch immer sind.
Eine überaus interessante Lektüre.
Meinem lieben Freund aus Jugendzeiten sei nochmals gedankt für dieses schöne Geschenk!